Finde deine Schlüsselgefühle

...und befreie dich von den emotionalen Ursachen deiner Beschwerden



 

 

Jedes Symptom ist ein Signal für ein inneres Ungleichgewicht.

Tritt es auf, dann deswegen, weil etwas was wir erlebt haben eine negative Erinnerung in uns stimuliert hat. Stress ist somit nichts anderes als die Nebenwirkung alter Prägungen und Muster durch die wir handeln.

Wir werden auf Grund unserer Vergangenheit krank und dabei ist kein Symptom zufällig.

Jede Erfahrung wird, samt der empfundenen Emotion, in unserem Unterbewusstsein gespeichert. Negative Emotionen, die unsere Vorfahren, Eltern und wir selbst erleben, haben mentale und körperliche Auswirkungen. 

 Bsp.: Rückenschmerz 

Rückenschmerzen treten auf, wenn ein Mensch sich wertvoll und nützlich fühlt. Diesem Gefühl von Selbstwert ging eine Zeit voraus in der er sich fühlte, als wäre er wertlos, nutzlos, kriegt nix auf die Reihe oder hätte versagt, etc. Das Gehirn gibt in diesem Beispiel den Knochen den Befehl, dass mit dem Abbau des Knochens begonnen werden kann, da dieser ja scheinbar nicht mehr gebraucht wird. Erlebt dieser Mensch nun gefühlsmäßig eine Aufwertung, so beginnt der Körper damit die Knochenstruktur wieder aufzubauen. Jetzt wo man nützlich ist muss Wiederaufbau betrieben werden um möglichst stark zu sein in Zukunft (Das könnte man als körperliche Präventionsarbeit beschreiben).

Erlebt ein Mensch also etwas, dass sich negativ auf seine Gedanken und Gefühle auswirkt, so entsteht ein Ungleichgewicht in unserem Energiesystem – Stress. Dieses ist irgendwann auf psychischer oder körperlicher Ebene spürbar.

Wie ein Mensch empfindet hängt mit dem zusammen was ihm bereits in seinem Leben widerfahren ist. Auch das was in unserem Stammbaum von unseren Vorfahren erlebt wurde ist in unseren Genen und wirkt über Generationen weiter.

Jedes psychische und körperliche Symptom gibt Aufschluss darüber, welchen Stress es auf psycho-emotionaler Eben gibt oder gegeben hat. Somit trifft uns keine Krankheit zufällig und ist stets die Erinnerung an die Vergangenheit.

Es gibt Ausnahmen wie etwa Unfälle und Vergiftungen. Sehr wohl entstehen jedoch auch hier Stresssituationen welche ebenfalls zu weiteren Beschwerden führen können. (Diagnosestress, Schmerzstress, Glaubenssätze, etc.)

 

Geistige Beschwerden

z.B. ABC-Schwächen, Stottern, Vergesslichkeit, Konzentrationsschwäche, etc.

Körperliche Beschwerden

z.B. Neurodermitis, Über-/ Untergewicht,
Schmerzen, Allergien, Migräne,
etc.

Emotionale Beschwerden

z.B. Depressionen, Ängste, Zwänge,
Beziehungsprobleme,
etc.

Ästhetische Beschwerden

z.B. Haarausfall, Vitiligo, Blähbauch,
übermäßiges Schwitzen,
etc.






Bitte beantworte kurz ein paar Fragen zu dir, so dass ich schauen kann,
ob ich die Richtige für dich und dein Problem bin.